Befana – eine gute italienische Hexe

Der Brauch Befana wird in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar in Italien gefeiert. Dieser Zeitpunkt ergibt sich daraus, da sich das Wort Befana vom Wort Epiphanie ableitet. Epiphanie bedeutet das kirchliche Fest der Heiligen Drei Könige.

Brauchtum: Hexe Befana bringt in Italien Süßigkeiten

La BefanaBeim Befana handelt es sich um einen italienischen Brauch und ist eigentlich die Bezeichnung einer Hexe. Diese Hexe wollte zur Geburt Jesu erscheinen, nachdem sie den Stern von Bethlehem sah.

Leider verzögerte sich ihre Abreise und sie kam zu spät. Aus diesem Grund flog Befana von Haus zu Haus und suchte das Jesuskind. Nachdem sie nicht wusste, welches Kind das Jesuskind ist, brachte sie jedem Kind ein Geschenk.

In der weiteren Entwicklung des Brauchs kam es auch vor, dass die Hexe Befana die Kinder bestrafte. Mittlerweile ist es jedoch so, dass die Hexe nur noch Geschenke bringt. In einigen Teilen Italien findet aus diesem Grund die Bescherung nicht an Weihnachten, sondern erst zum Fest der Heiligen Drei Könige statt

Befana wurde und wird auf unterschiedliche Weise gefeiert. So wurde während des Faschismus ab 1928 zur Zeit der Heiligen Drei Könige ein Wohltätigkeitsfest ins Leben gerufen, in dessen Rahmen Geschenke an arme Kinder verteilt wurden.

Bei einer anderen Art des Brauchs hängen die Kinder Strümpfe an den Kamin und die Hexe Befana kommt in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar durch den Kamin und legt den Kindern Süßigkeiten in den Strumpf. Böse Kinder erhalten „nur“ Kohle. Im Gegensatz zu früher handelt es sich heute nicht mehr um Kohle, sondern um eine besondere Art von modellierter Süßigkeit, die wie Kohle aussieht.

In Urbania wird in dem Zeitraum vom 2.- bis 6. Januar das Befanafest gefeiert. Hierbei werden Umzüge, Spiele und ein Wochenmarkt abgehalten. Das Highlight des alljährlich stattfindenden Befanafestes ist die fliegende Hexe, die vom Glockenturm des Doms abgeseilt wird.

Jede Brauchausführung hat eine Gemeinsamkeit: obwohl die Hexe hässlich ist, besitzt sie nicht die schlechten Eigenschaften einer Hexe. Es handelt sich um eine nette, eine sogenannte weiße Hexe.

http://www.weihnachten.one/wp-content/uploads/2016/09/Befana.jpghttp://www.weihnachten.one/wp-content/uploads/2016/09/Befana-150x150.jpgChristkindWeihnachtsbrauchtum5. Jan,6. Jan,ItalienBefana - eine gute italienische Hexe Der Brauch Befana wird in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar in Italien gefeiert. Dieser Zeitpunkt ergibt sich daraus, da sich das Wort Befana vom Wort Epiphanie ableitet. Epiphanie bedeutet das kirchliche Fest der Heiligen Drei Könige. Brauchtum: Hexe Befana bringt in Italien...

Weitere Artikel

  • 45
    Weihnachten in Italien - Tradition & Bräuche Daß man zu Weihnachten sehr viel ißt, ist vermutlich mittlerweile kein Geheimnis mehr. In Italien aber pflegen die Menschen zu Weihnachten eine ganze Reihe von Traditionen. Die Festtage beginnen mit dem 06. Dezember - dem Fest des heiligen Nikolaus (Festa di San Nicola).…