Weihnachtskrippen & Krippenfiguren

Die Weihnachtskrippe gehört in christlichen Haushalten zum Weihnachten dazu, wie dies auf den Adventskranz und den Weihnachtsbaum zutrifft.  Bei der Weihnachtskrippe handelt es sich um eine – meist – aus Holz gefertigte Krippe, die Bethlehems Landschaft wiedergibt und in der sich mindestens das Jesuskind in einer Wiege befindet.

Heute zählen zu einer Krippe noch Maria, Joseph, die Heiligen Drei Könige und einige Tiere: Schafe, Esel und Kühe. Überlieferungen zufolge wurden die ersten Krippen nur mit dem Jesuskind und einem Ochsen und einem Esel hergestellt und Maria kam erst später hinzu. Joseph wurde noch später hinzugefügt. Gleiches gilt für die Heiligen Drei Könige – auch diese kamen erst im Laufe der Zeit hinzu. Teilweise gab es schon im 500. Jahrhundert Abbildungen, auf denen auch die Heiligen Drei Könige vorhanden waren.

Aufstellen der Weihnachtskrippe in zeitlicher Abfolge

Die Weihnachtskrippe wird an Weihnachten aufgestellt und steht entweder unter dem Weihnachtsbaum oder direkt daneben.Zuerst befinden sich nur das Jesuskind, Maria und Joseph und die Tiere in der Krippe. Die Heiligen Drei Könige werden von vielen erst am 6. Januar dazugestellt.

Die Weihnachtskrippe bleibt die gesamte Weihnachtszeit über stehen und wird somit erst an Lichtmess (2. Februar)

weggestellt. Viele beginnen bereits am Anfang der Adventszeit damit, die Krippenfiguren aufzustellen. Selbstverständlich werden dann erst Maria und Joseph sowie die Tiere und die Hirten aufgestellt. Das Jesuskind wird in dem Fall immer erst an Weihnachten dazugelegt und die Heiligen Drei Könige immer erst am 6. Januar.

Lebende Weihnachtskrippen und Krippenspiele

Weihnachtskrippen werden in Wohnungen und in Kirchen aufgestellt. Viele Weihnachtsmärkte führen eine lebende Weihnachtskrippe auf, in der lebende Tiere in einem kleinen Außenstall untergebracht werden und zu bestimmten Terminen gesellen sich noch Joseph und Maria hinzu. Viele Kirchengemeinden führen an Weihnachten ebenfalls ein Weihnachtskrippenspiel auf.

1562 wurde in Prag eine Krippe aufgestellt, die vermutlich der Vorreiter für die Weihnachtskrippe war. Des Weiteren wurde im Jahr 1607 in München eine Krippe aufgestellt, der sich dann Innsbruck und Salzburg anschloss.